Aktuelle Episode:

Karneval in Not - mit Landespräsident Dirk Vater

Bild
Wer meint, Karneval oder Fasching sei nur etwas für trinkfeste Schunkelfreunde, der irrt. Allein die wirtschaftliche Kraft, die an der fünften Jahreszeit hängt, ist gewaltig. Gaststätten, Hotels, Künstler, Musiker, Getränkeproduzenten, Kostümhersteller und viele andere Gewerke profitieren vom närrischen Treiben. Dass der Karneval in Sachsen-Anhalt nun schon in der zweiten Session coronabedingt ausfallen muss, hinterlässt deshalb tiefe Spuren und Schäden. Neben dem wirtschaftlichen Aspekt zählt aber auch die soziale Komponente zum karnevalistischen Wesen. Nicht nur das feierfreudige Publikum gehört dazu, sondern die eingeschworene Gemeinschaft der (ehrenamtlichen) Mitglieder ebenso. Hierunter befinden sich unzählige Kinder und Jugendliche. Ohne Ziel von Auftritten oder dergleichen geht ihnen jede Motivation verloren. Im schlimmsten Fall kehren sie ihren Vereinen den Rücken. Inzwischen reagiert der Karneval Landesverband (KLV) als oberster närrischer Brauchtumswächter in Sachsen-Anhalt a

Ein Bundesverdienstorden am Revers - Gespräch mit Uwe Schönemann aus Köthen (Anhalt)



Ein Bundesverdienstkreuz bekommt nicht jeder. Einer der frisch geehrten ist Uwe Schönemann aus Köthen (Anhalt). Er ist seit über 30 Jahren in der Kommunalpolitik seiner Heimatstadt Köthen aktiv. Zudem engagiert sich der selbstständige Juwelier und Goldschmiedemeister bei der IHK und der Handwerkskammer. Podcaster Stefan B. Westphal sprach mit dem Geehrten darüber, was ihn für seine ehrenamtliche Arbeit antreibt und wie er es schafft, immer „aktuell“ zu  bleiben. Getreu dem Motto von Sachsen-Anhalt: #moderndenken





Pressemitteilung der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt:

Haseloff überreichte Bundesverdienstorden an den Köthener Uwe Schönemann

Ministerpräsident  Dr. Reiner Haseloff hat am 1. Oktober 2020 in der Staatskanzlei in Magdeburg dem Juwelier und Goldschmiedemeister Uwe Schönemann die Verdienstmedaille  des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Der Orden  war dem 58-jährigen Köthener im vergangenen Jahr von Bundespräsident  Dr. Frank-Walter Steinmeier verliehen worden.

Geehrt  wird Schönemann für sein jahrzehntelanges kommunalpolitisches  Engagement. Seit 1990 ist er ununterbrochen Mitglied des Stadtrates von  Köthen. Zudem ist er seit 2014 Mitglied des Kreistages Anhalt-Bitterfeld  und engagiert sich für die Belange des Handwerks in der IHK Halle-Dessau, der Handwerkskammer Halle sowie im Zentralverband der  Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere.

„Sie  geben ein herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement.  Ohne Menschen wie Sie wäre unser Gemeinwesen nicht denkbar. Und ohne  Menschen wie Sie hätte es auch keine gute Zukunft“, so Haseloff bei der  Ordensübergabe an den Köthener.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Komparsin vor der Kamera - mit Sabrina Liedke

Corona: Abrechnung mit Kenia - Politischer Schlagabtausch mit FDP und Linke

Gastronomen in der Corona-Krise - mit Dehoga-Chef Michael Schmidt